Flussfilmfestival

Flussfilmfestival Werdenberg / Liechtenstein 2020

Vom Alpenrhein zum Balkan und zurück – Freiheit für die Flüsse!

Der Alpenrhein war einst ein freier Fluss und Lebensraum für unzählige Pflanzen- und Tierarten. Heute ist er ein gebändigter, unnatürlicher Kanal. Das Gebot der Zeit heisst «Rheinaufweitungen».

Auf dem Balkan findet man unberührte Flüsse, kristallklare Bäche, tiefe Schluchten, spektakuläre Wasserfälle. Doch rund 3‘000 Projekte für Wasserkraftwerke bedrohen diese Wunder der Natur.

Das Flussfilmfestival Werdenberg bringt die beiden Welten zusammen und fordert: Schützen wir die Balkanflüsse, öffnen wir den Alpenrhein!

 

Provisorisches Programm (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 24. September 2020, Skino Schaan

18 hFilm Michèle Mailliet: Gewässer ohne Lebensraum, (CH, 1987, 27‘, D)
Der gefesselte Strom (A/CH/FL, 2003, IRKA/IRR, D, 39‘)

Parallel:

Der Tagliamento – König der Alpenflüsse 

19 hGespräch im Literaturhaus
Michèle Mailliet
, Schweiz, Regisseurin von «Gewässer ohne Lebensraum», Mathias Seykora, Hydrologe, Gewässerökologe, Liechtenstein/Wien: «Gewässerökologie im Wandel – 1987 bis 2020. Davor: Kurzpräsentation Stand der Aufweitungen am Alpenrhein.
danachApéro im Innenhof (bei schlechter Witterund im Literaturhaus
20.30 h

Der Tagliamento – König der Alpenflüsse

 

Parallel:

Gewässer ohne Lebensraum

Der gefesselte Strom

Freitag, 25. September 2020, Schloss Werdenberg

17.30 hFilm Britton Caillouette: «Blue Heart: The Fight for Europe’s Last Wild Rivers» (BiH, 2018, 44’, E/d),
18.30 hReferat Gabriel Schwaderer, Geschäftsführer EuroNatur (D): «Rettet das Blaue Herz Europas – die schönsten Wildflüsse auf dem Balkan sind in Gefahr».
19.30 hApéro im Schlosshof (Regenprogramm: im Bistro)
20 hAbendessen (Balkan Buffet) im Schlosshof (Regenprogramm: im Bistro) und Balkan-Musik mit Omorika (Dražen Gvozdenović, Akkordeon [Bajan] und Bernhard Klas, Klarinette Saxes)

Parallel: Filme in der Endlosschleife für die, die nicht essen, inkl. Wiederholung «Blue Heart: The Fight for Europe’s Last Wild Rivers»

Samstag, 26. September 2020, Schloss Werdenberg

10 hBrunch
10 – 14 hFilme in der Endlosschlaufe auf Fernsehern im Schloss (Kurzfilme sowie Wiederholung «Blue Heart: The Fight for Europe’s Last Wild Rivers»)

 

Preise

Eintritt Donnerstag alle Filme SKINO inkl. Gespräch und Apéro20 CHF
Eintritt Schloss Freitag: Film, Referat und Apéro20 CHF
Balkan Buffet Freitag Schloss (ohne Getränke)35 CHF
Brunch Samstag Schlosshof / Bistro25 CHF
Eintritt ins Schloss am Samstag, Zugang zu allen Filmen12 CHF
Kombi-Samstag: Brunch und Eintritt, Zugang zu allen Filmen30 CHF

Festivalpass Donnerstag bis Samstag, alle Veranstaltungen im SKINO/Literaturhaus sowie im Schloss Werdenberg, inkl. Apéros und Brunch (ohne Abendessen am Freitag)                                                           CHF 60

Tickets für Veranstaltungen auf dem Schloss (Fr./Sa.) sowie Festivalpass über Schloss Werdenberg (wird später aufgeschaltet), Reservationen für Donnerstag bei Skino.

skino

Eines der Highlights, am Freitagabend auf Schloss Werdenberg: «Blue Heart – The Fight for Europe’s Last Wild Rivers». Film über Zerstörung und Widerstand an den wunderbarsten noch frei fliessenden Flüssen Europas – auf dem Balkan!
Trailer:

Immer noch aktuell und am Rande des Festivals zu sehen: 3′-Film der WFZ «Der Rhein erzählt von seinen Sehnsüchten».

Bild

Ebenfalls in der Endlosschleife am Festival: 3′-Film von Aqua Viva «Fluss frei! – Hindernisland Schweiz» [Episode 1].